Ronald Fressner, gebürtiger Oesterreicher, bringt nicht nur viel Know-how mit, er bringt auch seine eigene Handschrift ein. Fressner produziert mit seiner motivierten Küchenbrigade alles frisch, von den Saucen und Suppen bis zu den Teigwaren. Wichtig ist es uns, die Regionalität zu leben und mit den Produzenten aus der Gegend zusammenzuarbeiten.

Fressner, der ursprünglich aus der klassischen französischen Küche kommt und sein Handwerk versteht, lässt in der Chesa Küche auch moderne Elemente einfliessen und pflegt die mediterrane Küche. Sein oberstes Ziel ist es, seine Gäste glücklich zu machen.

Fressner ist mit einer Prättigauerin verheiratet und hat eine Tochter. Für ihn ein wichtiger Grund, sein Wirken im Prättigau fortzusetzen.

12 Fragen an den Küchenchef

Wo haben Sie kochen gelernt?
Gasthaus Kummer in Gresten/Österreich

Ihre gastronomische Philosophie in drei Worten 
Qualität, Frischprodukte, Saisonal

Beschreiben Sie Ihren Küchenstil kurz und knapp
klassisch mit modernen und mediterranen Einflüssen

Wo beziehen Sie Ihre Produkte?
vorwiegend regional

Was war Ihr Lieblingsessen in der Kindheit?
Kaiserschmarrn

Was haben Sie zu Hause immer im Kühlschrank?
Joghurt

Was schmeckt Ihnen gar nicht?
Rohe Tomaten

Ärgern Sie sich über Kritik?
Nein, aber ich nehme sie ernst

Was ist das Schönste, was in einer Küche oder in einem Restaurant passieren kann?
zufriedene, wiederkehrende Gäste und motivierte Mitarbeiter
Und was darf in einer Küche niemals schief gehen? Verantwortungsloser Umgang mit Lebenmitteln

Was wäre Ihre Henkersmahlzeit?
Fleischknödel mit Sauerkraut

Geht Liebe wirklich durch den Magen?
Ja, auf jeden Fall!