Seit 2004 ist Küchenchef Gregor Schlüter die gute Seele in der Rindenmühlen-Küche. Zusammen mit Inhaber Martin Weißer leitet er seit vielen Jahren die Geschicke des Restaurants. Sein Werdegang begann mit einer Ausbildung in einer Sterneküche und führte ihn danach weiter durch das Land der Sterne in Baden-Baden, Neuweier und Illereichen, bis er endlich sein Zuhause in der Rindenmühle fand. Gregor Schlüter ist bis heute ein Koch aus Leidenschaft und seine Handschrift findet sich auf der Speisekarte wieder. Die Gäste des Restaurants danken es ihm mit Treue und kommen jederzeit gerne wieder.

12 Fragen an den Küchenchef

Wo haben Sie kochen gelernt? 
Die ersten Versuche bei der Mutter, die Hauswirtschaftsmeisterin war und wurde dadurch motiviert eine Ausbildung zu machen im Gasthof Engel in Vöhrenbach, lange Zeit mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. 

Ihre gastronomische Philosophie in drei Worten
Ehrliches frischproduktbezogenes Handwerk, gut Ding will Weile haben

Beschreiben Sie Ihren Küchenstil kurz und knapp
Sehe immer den Bezug zur Region, aus dem das Produkt auch stammt, von vielen kleinen Erzeugern, vergessen geglaubtes modern interpretiert, liebe einen gewissen französischen Einschlag, heimatbezogen, regional, genauso wie mediterranes Flair

Wo beziehen Sie Ihre Produkte?
Von ansässigen kleinen Betrieben, die lokal erzeugen genauso wie die eigenen Möglichkeiten vom Garten und Streuobstwiese, wie z.B. 
unsere Eier stammen von einem Bauernhof aus dem Nachbarort, 
Kräuter, Blüten, Äpfel, Zwetschgen stammen aus dem eigenen Garten
Fleisch und Wurstwaren von einem ansässigen Metzger
Es wird bei der Auswahl der Produkte genauso auf Bioqualität geachtet wie artgerechte Haltung und Qualität des Futters

Was war Ihr Lieblingsessen in der Kindheit?
Dampfnudeln und Fischstäbchen mit Kartoffelsalat

Was haben Sie zu Hause immer im Kühlschrank?
Ein gutes Stück Rohmilchkäse

Was schmeckt Ihnen gar nicht?
Dicke Bohnen (Saubohnen) mit Speck

Ärgern Sie sich über Kritik?
Wenn sie sachlich begründet und gerechtfertigt und professionell geäussert wird nein.

Was ist das Schönste, was in einer Küche oder in einem Restaurant passieren kann?
In glückliche Gesichter zu schauen und die ehrliche Begeisterung der Gäste hautnah zu erleben

Und was darf in einer Küche niemals schief gehen?
Grobe Fehler die das Wohlergehen anderer gefährden zur Folge haben

Was wäre Ihre Henkersmahlzeit?
In Barolo geschmorte Ochsenbacken mit Sellerie und getrüffeltem Risotto

Geht Liebe wirklich durch den Magen?
Ich meine ja, ein Essen schön und schmackhaft und mit viel Liebe zubereitet macht zufrieden glücklich und verdient eine Menge Respekt und Bewunderung.