12 Fragen an den Küchenchef

Wo haben Sie kochen gelernt? 
Im Namenlos Ahrenshoop 

Ihre gastronomische Philosophie in drei Worten
regional, saisonal , kollegial 

Beschreiben Sie Ihren Küchenstil kurz und knapp
Regional und produktbezogene Frischküche

Wo beziehen Sie Ihre Produkte?
Wild vom Dorfjäger. (Notfalls auch von den Nachbardörfern)
Fisch von einheimischen Fischern.
Kalb und Rind von Mecklenburger Erzeugergemeinschaft.
Bei Produkten die nicht regional geliefert werden können, achte ich auf Nachhaltigkeit.

Was war Ihr Lieblingsessen in der Kindheit?
Brokkoli und Bratensauce

Was haben Sie zu Hause immer im Kühlschrank?
Matjes,Oliven

Was schmeckt Ihnen gar nicht?
Fettes Fleisch

Ärgern Sie sich über Kritik?
Bei sachlich geäußerter Kritik ärgere ich mich nicht.
Ist ja irgendwo auch Feedback. 

Was ist das Schönste, was in einer Küche oder in einem Restaurant passieren kann?
Wenn nach einem irren Ansturm Küche und Service sich gemeinsam freuen dass, alles geklappt hat.
(Kommt zum Glück öfters vor)

Und was darf in einer Küche niemals schief gehen?
Silvester-Bestellung

Was wäre Ihre Henkersmahlzeit?
Weiß noch nicht

Geht Liebe wirklich durch den Magen?
Auf jeden Fall.