12 Fragen an den Küchenchef

Wo haben Sie kochen gelernt? 
im Schwarzwald

Ihre gastronomische Philosophie in drei Worten
Respekt, Nachhaltigkeit, Zufriedenheit 

Beschreiben Sie Ihren Küchenstil kurz und knapp
regional, saisonal, schmackhaft

Wo beziehen Sie Ihre Produkte?
hochwertige Produkte von unseren regionalen Anbietern, z.B. frischen Fisch, Geflügel, Eier, Obst und Gemüse von regionalen Fischern und Landwirten und frische Kräuter aus dem eigenen Kräutergarten, Wild von den Jägern unserer heimischen Wälder und selbstverständlich bieten wir  auch ausgewählte regionale, edle  Weine an. Damit wollen wir als Förderer von „Slow Food“ unseren Beitrag zu einer Nachhaltigkeit regionaler Kultur und deren Identität leisten, gemäß dem Motto: „gut, sauber und fair“.  Viele unserer Lieferanten sind auch bei Slow Food bzw. Direktanbieter. 

Was war Ihr Lieblingsessen in der Kindheit?
Die Wickelklöße meiner Oma.

Was haben Sie zu Hause immer im Kühlschrank?
Käse

Was schmeckt Ihnen gar nicht?
unzufriedene Gäste 

Ärgern Sie sich über Kritik?
Ja, wenn sie berechtigt ist.

Was ist das Schönste, was in einer Küche oder in einem Restaurant passieren kann?
ein zufriedener Gast, besser immer zufriedene Gäste

Und was darf in einer Küche niemals schief gehen?
Salzkartoffeln und Spiegeleier

Was wäre Ihre Henkersmahlzeit?
die Wickelklöße meiner Oma.

Geht Liebe wirklich durch den Magen?
Ja, immerhin habe ich meine Frau in einer Küche Kennengelernt!
 
Chefkoch im Restaurant: