12 Fragen an den Küchenchef 

Wo haben Sie kochen gelernt? 
In den Küchen, und bei den Kollegen, die ich in meinem Berufsleben kennen lernen durfte.

Ihre gastronomische Philosophie in drei Worten
Marktfrisch- Professionell- Gastlich 

Beschreiben Sie Ihren Küchenstil kurz und knapp
Traditionell, frisch und ehrlich,- mit dem Hang Neues zu versuchen und  immer wieder zu überraschen

Wo beziehen Sie Ihre Produkte?
Regionale Landwirtschaft, heimischer Jagd, ansässigen Fleischereien, Fischwirtschaften und Lieferanten die mein Vertrauen verdienen.

Was war Ihr Lieblingsessen in der Kindheit?
Im Sommer ein herrlicher bunter Gemüseeintopf

Was haben Sie zu Hause immer im Kühlschrank?
Eine Auswahl für Salat, frische Kräuter und ein schönes Stück Käse

Was schmeckt Ihnen gar nicht?
Schweineleber

Ärgern Sie sich über Kritik?
Ja, selbstverständlich, wenn sie nicht angebracht ist, ansonsten hilft Kritik mich zu verbessern und umzudenken.

Was ist das Schönste, was in einer Küche oder in einem Restaurant passieren kann?
Zufriedene Gäste die wiederkommen und ein reibungsloser Abend

Und was darf in einer Küche niemals schief gehen?
Das man eine Gästereservierung übersieht, und somit den Gästen den geplanten Abend verdirbt.

Was wäre Ihre Henkersmahlzeit?
Ich hoffe soweit kommt es nicht.

Geht Liebe wirklich durch den Magen?
bestimmt
Chefkoch im Restaurant: