Tobias Bätz ist ein echter Genusshandwerker. Er und sein Team des „Restaurant Alexander Herrmann“ wissen, wie sie ihre Gäste mit neuen Geschmacksvariationen überraschen und begeistern können. Zusammen mit dem Hausherrn Alexander Hermann hat Tobias Bätz einen der heißbegehrten Michelin-Sterne errungen. Was Ihm besonders wichtig ist: welchen Weg seine Lebensmittel genommen haben, bevor sie in seinem Topf schmoren. Qualität, Nachhaltigkeit, Regionalität und die Erzeuger spielen für den Spitzenkoch eine große Rolle am Herd.

12 Fragen an den Küchenchef


Wo haben Sie kochen gelernt? 
Das Kochen habe ich seit Kindestagen an vom Papa gelernt im eigenen Betrieb. Meine Lehre habe ich dann in Nürnberg im Romantikhotel und Gasthaus Rottner gemacht.

Ihre gastronomische Philosophie in drei Worten
Nachhaltig, Wertschätzend, Respektvoll

Beschreiben Sie Ihren Küchenstil kurz und knapp
Foodentertainment vom Feinsten, kreativ, lustvoll, unprätentiös, spannend und ohne Allüren. Highendküche mit Kopfkino.

Wo beziehen Sie Ihre Produkte?
Eigenes regionales Produzenten-Netzwerk, das von unserem Foodscout gepflegt wird

Was war Ihr Lieblingsessen in der Kindheit?
Schnitzel mit Pommes und Sauce Hollandaise

Was haben Sie zu Hause immer im Kühlschrank?
Schokoladeneis mit Karamell

Was schmeckt Ihnen gar nicht?
Gibt es eigentlich nichts, außer es ist schlecht gemacht

Ärgern Sie sich über Kritik?
Ich würde lügen wenn ich sage nein, aber ich lass das kurz sacken und analysiere anschließend was ich für mich ändern werde.

Was ist das Schönste, was in einer Küche oder in einem Restaurant passieren kann?
Zufriedene Gäste und Mitarbeiter

Und was darf in einer Küche niemals schief gehen?
Die gute Laune… daraus entstehen oft alle Folgefehler

Was wäre Ihre Henkersmahlzeit?
Rosa gegrilltes Fleisch/Ofenkartoffel/Sour Cream

Geht Liebe wirklich durch den Magen?
Definitiv, ich glaube es gibt wenig wertschätzendere Momente als bei einem guten Essen