Ein Rezept aus dem Romantik Hotel Landgasthof Adler in Rammingen
 
Anrichten der Speise:
Die Poularde wie ein Pot-au-feu servieren.
Nehmen Sie das Geflügel aus dem Römertopf und  lösen Sie die Brust aus.
Frische Wiesenkräuter auf der ausgelösten Brust der Poularde anrichten,
die im Sud gegarten Gemüse separat in eine Tasse geben und
mit dem reduzierten Sud aufgießen.
Dazu reichen Sie den Stangenspargel.
Zubereitung:
Die Poularde ausnehmen und die Bauchhöhle mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Wiesenkräuter waschen und reichlich unter die Haut schieben.,
auf Wunsch können auch Brust & Keule gefüllt werden.
Dann binden Sie das Geflügel mit Küchengarn in Form.
Die Lauchstangen putzen, längs halbieren und unter fließend kaltem Wasser
sorgfältig waschen, um alle Rückstände zu entfernen,
und anschließend in Rauten schneiden.
Die Geflügelbrühe zusammen mit dem Kräuterbündel aufkochen
und mit der Poularde in den Römertopf geben.
Im Ofen bei 180°C ca. 20 min garen. Nach etwa 10 Minuten fügen Sie den Sellerie,
die Karotten, die weißen Rüben und die Spitzmorcheln hinzu.
Nach weiteren 5 Minuten den Lauch sowie die jungen Zwiebeln beigeben.
  
10 Stangen frischen Spargel schälen und an der Schnittstelle ca. 1 cm abschneiden
Wasser mit Salz, Zucker und Butter zum Kochen bringen
und den Spargel ins sprudelnde Wasser geben.
Sie können eine Scheibe Toastbrot (nicht getoastet) zum Wasser geben,                                
um eventuelle Bitterstoffe des Spargel zu binden.
Den Spargel bis zur gewünschten Bissfestigkeit garen, aus dem Wasser nehmen
und mit Butter abstreichen.
Wenn Sie den Spargel warm halten möchten, schlagen Sie mehrere Stangen
in eine Leinenserviette ein und übergießen diese mit heißem Spargelsud.
Zutaten:
  • 1 Kornpoularde (Gewicht ca. 1500 g)
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • 50 g frische Wiesenkräuter
  • (Schafgarbe, wilder Thymian, Bronzefenchel, Blattpetersilie,  
  • Pimpinelle, Brennnessel, etwas Liebstöckel)
  • 8 junge Lauchstangen
  • 3 l gut reduzierter Geflügelfond
  • 1 Kräuterbündel (Blattpetersilie, Thymian, Lorbeer)
  • 10 gestoßene Pimentkörner
  • 8 gestoßene Pfefferkörner
  • 1 große Knolle Sellerie, geschält und in ca. 5 cm lange Stäbchen geschnitten
  • 12 Bundkarotten, geschält und ebenfalls geschnitten
  • 12 kleine weiße Rüben (mit Kraut), geputzt, geschält und geschnitten
  • 8 junge Zwiebeln, geschält, halbiert und dünn geschnitten
  • 15-20 Spitzmorcheln